Gesicht

Körper

Ultraschall

Ultraschall sind Schallwellen, die das menschliche Ohr nicht wahrnehmen kann. Es sind sehr hohe Töne im Bereich über 20.000 Schwingungen / sec. (Hz). Diese Wellen werden in der Medizin zur Diagnose und Therapie verwendet. Bereits seit vielen Jahren nutzen speziell Sportmediziner den Ultraschall als Hilfsmittel, um Wirkstoffe, die in Gelen enthalten sind, in die Haut einzubringen. Diesen Vorgang nennt man Sonophorese.

Wie kommt der Ultraschall in die Haut?

Schall wird im Wasser oder feuchten Milieu sehr gut übertragen. Luft isoliert Ultraschall. Aus diesem Grund muss bei der Anwendung von Ultraschall stets ein Gel oder eine Flüssigkeit zwischen Haut und Schallkopf für die Übertragung der Schallwellen ins Gewebe sorgen. Wir arbeiten mit einem Keramikkopf-Ultraschall welcher den Vorteil hat keine Wärme zu entwickeln und eine verbesserte Schwingung, was zu einer effektiveren Behandlung führt.

Was leistet gepulster Ultraschall für die Haut?

Die Vibration des Schalls erweitert die Zwischenzellräume der Haut und unterstützt den natürlichen Entschlackungsprozess. Ultraschall fördert den Energiehaushalt der Zellen. Er sorgt für eine Erhöhung der Membrandurchlässigkeit von Zellen und Kapillaren.

Eignet er sich für:

die Anwendung bei Couperose, Tränensäcken, vernarbter Haut, verschlackter, erschlaffter, trockener Haut, zur Hämatombehandlung (blaue Flecke), nach der Microdermabrasion und natürlich auch für Körperanwendungen.

zu unserer Preisliste
Kann zu jeder Gesichtsbehandlung gebucht werden.